Lagerplatz für Jugendgruppen des Bruchsaler Pfadfinder e.V. -- Kontakt und Infos unter Tel.: 0177 6681277  

Regeln für den Zeltplatz der Bruchsaler Pfadfinder

Die Bruchsaler Pfadfinder begrüßen Sie recht herzlich auf ihrem Zeltplatz.
Der Jugendzeltplatz dient seinen Besuchern zur Erholung und na­turnahen Freizeitgestaltung. Vornehmlich organisierten Jugend­gruppen, die allgemein anerkannte Jugendarbeit leisten, steht die Anlage im Rahmen ihrer Aufnahmemöglichkeit zur Verfügung.
Die nachfolgenden Regeln sollen mithelfen, dass Sie und Ihre Gruppe sich leichter zurechtfinden und wohl fühlen. Bitte geben Sie diese Regeln Ihrer Gruppe bekannt und achten Sie auf deren Einhaltung.

Bei der Ankunft

Bitte melden Sie sich bei der Ankunft beim Platzwart, damit er Sie in den Zeltplatz einweisen kann. Fahrzeuge dürfen nur zum Be- und Entladen außerhalb der Platzruhe auf den Platz. Unterhalb des Zelt­platzes befindet sich ein großer Parkplatz (beim Fanfarenheim) für die Fahrzeuge.

Platzwart / Beauftragte

Die Platzwarte oder Beauftragte der Bruchsaler Pfadfinder üben das Hausrecht auf dem Platz aus. Ihre Anweisungen müssen von den verantwortlichen Leiter/Leiterinnen und Gruppen befolgt werden; halten sich Gruppen nicht an diese Regeln, so können sie Gruppen vom Platz verweisen.

Abfall, Müll und Wasser

Diese Punkte entnehmen Sie bitte dem Infozettel "Umwelttipps".

Toiletten

Die Toiletten sind zu benutzen. Die Umgebung des Zeltplatzes sowie das angrenzende Gelände dürfen nicht verunreinigt werden.
Die Toiletten sind täglich einmal nass zu reinigen.
Toilettenpapier ist von jeder Gruppe mitzubringen.

Beschädigungen

Schäden umgehend dem Platzwart melden. Beschädigungen, die während des Aufenthaltes an Einrichtungen oder an dem Aufwuchs entstanden sind müssen ersetzt werden.

Holz und Natur

Unser Umgang mit der Natur muss verantwortbar sein. Die Natur darf nicht weiter ausgebeutet werden. Das fängt auch im Kleinen an - auf dem Zeltplatz. Eine 7 cm starke Fichte braucht 10 Jahre zum Wach­sen. Der Platzwart gibt einen Bereich an, indem Brennholz gesam­melt werden darf. Bauholz ist auf dem Platz vorrätig, sollte dies nicht oder nicht ausreichend der Fall sein, zeigt der Platzwart ein Waldbereich, indem geschlagen werden kann.

Lärm und Nachtruhe

Die Nachtruhe dauert von 22 bis 6 Uhr. Insbesondere laute Musik (mit Verstärkern, Kassettenrecordern ...) muss unterbleiben.
Auch tagsüber ist ungewöhnlich ruhestörender Lärm zu vermeiden.

Wild und Naturschutz

Bei Wanderungen soll auf den Schutz der Pflanzen und Tiere geach­tet werden. Hackübungen mit Messer und Beil an lebenden Bäumen sind zu unterlassen. Landwirtschaftlich genutzte Flächen sind nicht zu betreten.

Lagerplatz

Das Anzünden von Feuer ist nur in den eingerichteten Feuerstellen erlaubt. Die Rauchentwicklung ist auf das unbedingt Notwendige zu beschränken. Das Feuer darf nie ohne Aufsicht sein. Vor Verlassen der Feuerstelle ist das Feuer vollkommen zu löschen.
Regenrinnen dürfen nur im äußersten Notfall um die Zelte ausgeho­ben werden, sie müssen vor der Abreise beseitigt werden.
Es ist darauf zu achten, dass niemand durch Zeltschnüre und ande­res Zeltzubehör gefährdet wird.

Benutzung

Die Benutzung des Zeltplatzes und seiner Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Für die Sicherung der Zelte und des persönlichen Eigentums gegen Beschädigung und Verlust sind die Benutzer des Zeltplatzes selbst verantwortlich. Der Verein der Bruchsaler Pfad­finder haftet nicht für Beschädigungen, Verluste usw. der von den Gästen mitgebrachten Gegenstände. Der Zeltplatz ist nicht bewacht.
Der Zeltplatz und seine Einrichtungen sind schonend zu behandeln. Jeder Benutzer hat für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. Abfälle sind wie im Infozettel "Umwelttipps" beschrieben zu entsorgen.

Strom

Die Benutzung elektrischer Geräte mit hohem Energieverbrauch (z.B. Heizgeräte, Warmwasseraufbereitungsgeräte und Elektro­kochplatten) ist nicht gestattet.

Erste Hilfe

Material für Erste Hilfe hat jede Gruppe selbst mitzubringen.

Kosten

Alle anfallenden Kosten sind der Gebührenordnung zu entnehmen.

Genehmigungen

Eventuell erforderliche Erlaubnisse, Genehmigungen ... (z.B. nach dem Gaststättengesetz) hat der Veranstalter gesondert zu beantra­gen. Lebensmittelrechtliche Vorschriften (insbesondere hygieni­sche) sind vom Veranstalter allein verantwortlich zu beachten.

Bei der Abreise

Ist der Platz gründlich zu säubern, ebenso die Toiletten und die Feuerstelle. Bitte alle Bauten vom Lagerplatz entfernen und Bau­- bzw. Brennholz an den dafür vorgesehenen Platz räumen. Beim Platzwart abmelden. Wir wünschen einen angenehmen und erlebnisreichen Aufenthalt.